Aktuelle Mitteilungen

Befähigungskurs „zu Hause sterben – zu Hause leben“ im März 2023

Im März 2023 bildet der Ambulante Hospizdienst der ACD - Region Aachen neue ehrenamtliche Sterbebegleiter_innen zur Erweiterung seines Teams aus.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Ambulanter Hospizdienst der ACD - Region Aachen; Koordinatorin: Bente Ziemons; Tel. (02404) 9877 – 423; E-Mail: info@hospizdienst-acd-regio.de; Bürozeiten: Mo. – Fr. 9:00 – 12:00 Uhr

Flyer

Seniorenlotsenschulung in Würselen ab 07.03.2023

Seniorenlotsen sind ehrenamtlich tätige Personen die am Thema Alter und Pflege interessiert sind und so als Wegweiser für hilfesuchende Bürger_innen zur Verfügung stehen. Sie sind erste Ansprechpersonen vor Ort und ergänzen damit das städtische Beratungsangebot. Sie haben zum Ziel, älteren Menschen und deren Angehörigen individuell die richtigen Wege aufzeigen.

Um die Seniorenlotsen für ihre Arbeit fit zu machen bietet die StädteRegion Aachen, in Koopertaion mit der Stadt Würselen, an acht Nachmittagen eine Seniorenlotsenschulung an. Zum Ende der Schulung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.

Das Schulungsangebot ist kostenfrei.

Nähere Informationen zu den Schulungen erhalten Sie hier.

Nachbarschaftshilfekurse in der Region

Durch nachbarschaftliches Engagement das Quartier für ältere Menschen lebenswert machen und eine sichere und gute Umgebung schaffen, die einen möglichst langen Verbleib in der gewohnten Umgebung ermöglicht. Dieses Ziel verfolgen die Städteregion Aachen, die AOK Rheinland/Hamburg und verschiedene Kommunen.

Dazu kann insbesondere eine gute und lebendige Nachbarschaft beitragen. Wer sich aktiv und ehrenamtlich in der Nachbarschaftshilfe engagieren möchte, kann sich in einem kostenfreien dreistündigen Qualifikationskurs als Nachbarschaftshelfer_in anerkennen lassen. Die Teilnahme an einem derartigen Seminar ist die Voraussetzung dafür, dass bei der Pflegekasse der Entlastungsbetrag von monatlich bis zu 125 Euro abgerufen werden kann. Der Entlastungsbetrag ist eine monatliche finanzielle Unterstützung für alle Pflegebedürftigen mit einem anerkannten Pflegegrad. Bereits bei Pflegegrad 1 besteht ein Anspruch auf dieses Betreuungsgeld.

Die AOK Rheinland/Hamburg bietet in Zusammenarbeit mit der Städteregion Aachen und verschiedenen Kommunen solche Qualifikationskurse an. Die nächten Kurse in der StädteRegion sind am:

02.02.2023 - Simmerath
24.02.2023 - Alsdorf
02.03.2023 - Simmerath
24.03.2023 - StädteRegion Aachen

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei. Alter, Pflegekassenzugehörigkeit oder die berufliche Situation spielen dabei keine Rolle.

Nähere Infos zu den Kursen finden Sie hier.

17.03.2023 Online-Fachtag "Zeit für Pflege - Zeit laut zu werden"

Mit dem Eintritt einer Pflegebedürftigkeit ändert sich häufig auch das Leben der Angehörigen komplett. Neben körperlicher und emotionaler Belastung, bringt Pflege oft hohe Kosten, jede Menge "Papierkram" und Fragen der Alltagsorganisation mit sich.

Pflegende Angehörige werden häufig als „Deutschlands größter Pflegedienst“ bezeichnet. Doch dieser Vergleich hinkt. So ist hauptamtlich geleistete Pflege zumindest in der Theorie bezahlte Pflege, mit geregelten Arbeitszeiten und Urlaubsansprüchen.

Wir zeigen in unserer Fachveranstaltung strukturelle Missstände, denen sich pflegende Angehörige gegenübergestellt sehen auf und geben Anregungen, wie sie diesen Missständen durch die Vertretung ihrer eigenen Interessen begegnen können. Nähere Informationen finden Sie hier.

Termin: Freitag, 17. März 2023, 9:00 – 13:00 Uhr
Ort: online via Zoom
Teilnahmebeitrag: kostenfrei
Anmeldung: bis 14.03.2023 an seminar@nbh.de, Nell-Breuning-Haus

Eine Veranstaltung der Kommission „Kirche und Arbeiterschaft“ im Bistum Aachen, organisiert von der Katholischen Betriebsseelsorge Aachen Stadt und Land, der DGB-Region NRW Süd-West, der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) Diözesanverband Aachen sowie dem Nell-Breuning-Haus.

Online-Selbsthilfegruppe für Angehörige von jung an Demenz erkrankten Menschen

Die Diagnose "Demenz" wird zumeist erst im höheren Alter gestellt. Nach neuen Studien der WHO leben in Deutschland aber mehr als 100.000 Menschen im Alter von 40 - 64 Jahren mit Demenz. Allein in NRW sind es etwa 20.000 Betroffene. Die Hilfsangebote richten sich jedoch bislang zumeist an ältere Menschen und ihre Angehöroigen. Junge Betroffene und ihre Angehörigen haben oftmals aber andere Bedürfnisse und benötigen eine andere Art von Hilfe.

Daher baut der Landesverband der Alzheimer-Gesellschaften NRW, gefördert von der BARMER, nunmehr eine Online-Selbsthilfegruppe auf, in der sich Angehörige von jung Erkrankten zusammenfinden und austauschen können. Moderiert wird die Selbsthilfegruppe von Mitarbeitenden des Landesverbandes. Bei Bedarf und auf Wunsch der Teilnehmenden können fachkundige Personen zu unterschiedlichen Themen eingeladen werden.

Das Angebot startet Ende Januar. Nähere Informatioen erhalten Sie bei: Projektteam SeDum plus, Nancy Kolling und Annika Wiegand, Tel.: 0211/240869-19 bzw. kolling@alzheimer-nrw.de oder wiegand@alzheimer-nrw.de.

Flyer

Presseinfo

Psychose-Forum als Begegnungsort für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Das Leben mit einer Psychose ist nicht nur für die Betroffenen selbst schwierig, sondern auch für ihre Angehörigen. Das Alexianer Krankenhaus Aachen bietet daher in Kooperation mit der Aachener Laienhelfer Initiative e. V. und den Psychiatrie-Patinnen und -Paten e. V. 2023 regelmäßig einmal im Monat ein Psychose-Forum an. Das Psychose-Forum bietet eine Plattform zum Erfahrungsaustausch zwischen Betroffene, Angehörigen, Ärzt_innen sowie anderen professionellen Helfer_innen.

Beim Psychose-Forum kommen die Teilnehmer_innen zu einem offenen Austausch zusammen. Jeder kann teilnehmen, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Wer möchte, kann anonym bleiben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis der Erkrankung und der Situation der Beteiligten zu erreichen. Dazu kommen – deshalb wird das Konzept „trialogisch“ genannt – sowohl Betroffene als auch Angehörige und professionelle Helfer_innen (wie Ärzt_innen oder Therapeut_innen) gleichberechtigt miteinander ins Gespräch. Jeder kann aus seiner Warte berichten und Erfahrungen teilen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Termine 2023, jeweils von 18.00 - 19.30 Uhr:

10. Januar 09. Mai 12. September
14. Februar 20. Juni 10. Oktober
14. März 11. Juli 14. November
11. April 08. August 12. Dezember


Veranstaltungsort:

Aachener Laienhelfer Initiative e. V.
Sophienstraße 11
52070 Aachen
Anmeldung ist nicht erforderlich.
weitere Infos: www.psychose-forum-aachen.de

23.02.2023 "Internet entdecken" im MalteseRich

Die "Begegnungsstätte MalteseRich“ führt am 23.02.2023 um 17 Uhr einen Kurs "Internet entdecken" durch.

Gemeinsam lernen wir im Internet bestimmte Themen (Arzttermine buchen, die Frühjahrsputz auf der Festplatte, Seite der Deutschen Bundesbahn, u.v.m) zu suchen und entdecken. Spannende Reisen im Internet erwarten Sie. Den Link zur Veranstaltung bekommen Sie nach der Anmeldung zugeschickt. 

Eine Anmeldung ist möglich unter Tel.: 0173-2725169 oder Rebecca.VandenBrande@malteser.org

Februar 2023 "Appleclub" im MalteseRich

Die "Begegnungsstätte MalteseRich“ bietet einen Kurs an für alle Interessierten mit einem Smartphone oder Tablet der Firma Apple.

Sie kennen sich mit ihrem Gerät noch gar nicht aus oder Sie kennen schon die grundlegenden Funktionen, möchten aber mehr erlernen? Was sind eigentlich Apps und wo bekomme ich sie her? Was bedeutet Datenvolumen und wofür brauche ich Bluetooth? Wie erstelle ich eine Gruppe bei einem Messengerdienst? Und was ist das überhaupt? Die etwas fortgeschritteneren Gäste helfen den blutigen Anfängern. Jeder ist willkommen. Das Angebot ist kostenfrei.

Der "Appleclub" triff sich am 08., 10. und 15.02.2023 jeweils um 10 Uhr

Eine Anmeldung ist möglich unter Tel.: 0173-2725169 oder Rebecca.VandenBrande@malteser.org

08.02.2023 Zoom-Einführung im MaltereRich

Die "Begegnungsstätte MalteseRich“ bietet am 08.02.2023 um 17 Uhr eine Einführung zum Thema "Zoom-Veranstaltungen" an.

Sie würden gerne bei den Zoomveranstaltungen mitmachen, fühlen sich aber zu unsicher im Umgang damit? Oder Sie nutzen Zoom schon öfters, würden aber gerne vertrauter mit dem Programm werden? Wir schauen uns die Funktionen an in dem wir z.B. einen eigenen Hintergrund hochladen, zusammen virtuell ein Bild malen und ein paar Spiele gemeinsam spielen.

Eine Anmeldung ist möglich unter Tel.: 0173-2725169 oder Rebecca.VandenBrande@malteser.org