Aktuelle Mitteilungen

BZPG - Basisqualifizierung zur Unterstützung im Alltag nach AnFöVO ab 20.11.2021

Das BZPG startet ab dem 20.11.2021 mit einer neuen 40-stündigen Basisqualifizierung zur Unterstützung im Alltag nach der AnFöVO.

Diese Qualifizierung besteht aus 2 Modulen. Im ersten Modul werden Grundkenntnisse vermittelt, welche benötigt werden, wenn ausschließlich hauswirtschaftliche Aufgaben übernommen werden sollen. Im 2. Modul werden Themen zu Demenz und Kommunikation intensiver behandelt. Nach erfolgreicher Absolvierung beider Module können die Absolvent/innen alle Aufgaben der Unterstützung im Alltag im Sinne der AnFöVO übernehmen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Leben im Augenblick - Ein Kurs für versorgende Angehörige eines an Demenz erkrankten Menschen

Online-Kurs von FAUNA e.V.

Die FAUNA startet ab dem 23.06.2021 einen Demenz-Angehörigenkurs mit 8 Terminen. Der Kurs vermittelt Informationen zur Krankheit, zum Verständnis der Verhaltensveränderungen, zum Umgang mit den Erkrankten und bietet die Möglichkeit zum Austausch mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation.

Da es zur Zeit pandemiebedingt nicht möglich ist, einen Kurs als Präsenzveranstaltung durchzuführen, wird der Kurs als online-Kurs angeboten.Diese Angebotsform wurde bereits zwei Mal mit gutem Erfolg durchgeführt.

Nähere Informationen erhalten Sie hier!

Online-Kurse "Leben mit Demenz Digital"

Der Landesverband der Alzheimer Gesellschaften bietet Online-Schulungskurse "Leben mit Demenz" für Angehörige und Interessierte an.

Die Schulungen unterstützen betroffene Familien mit hilfreichen Informationen und vermitteln Sicherheit im Umgang mit Menschen mit Demenz.

Nähere Informationen finden Sie hier:     Flyer          Programm für Juni 2021

Kommunale Pflegeplanung 2020 und verbindliche Bedarfsplanung 2021-2023

Der Städteregionstag hat am 19.03.2021 die Fortschreibung der Kommunalen Pflegeplanung zur Kenntnis genommen und die verbindliche Bedarfsplanung 2021-2023 beschlossen Die Bedarfsausschreibung ist am 31.03.2021 im Amtlichen Mitteilungsblatt erfolgt.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Aufruf „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste 2.0 (BAP 2.0)“

Das Amt für Inklusion und Sozialplanung der StädteRegion Aachen und der RegioSportBund Aachen e.V. starten ein Projekt im Bereich Bewegungsförderung für das noch weitere Interessierten in unserer Region gesucht werden. 

Ziel des Modellprojektes  BAP 2.0 ist es, Bewegungsangebote für ältere und pflegebedürftige Menschen in aktiven Kooperationen (Tandems) zwischen Sportvereinen, Alteneinrichtungen und/oder Pflegediensten aufzubauen und als festen Bestandteil in pflegerischen Versorgungsstrukturen nachhaltig zu etablieren.

Mögliche Bewegungsangebote sind zum Beispiel Rollator-Walking, Hockergymnastik, Sturzprävention oder Gehtraining, Tanzen oder Boule, bewegtes Gehirntraining oder Programme zum Erhalt von Kraft und Beweglichkeit.

Einige Impressionen und weitere Infos erhalten Sie unter den folgenden Links:

Wenn Sie Interesse an dem Projekt haben, in die Thematik einsteigen und im Projekt mitarbeiten möchten, stehen Ihnen folgende Ansprechpartner/in gerne zur Verfügung:

RegioSportBund Aachen e.V.:
Mathias Vonderbank
Tel.: 0163/3446607
mathias.vonderbank@regiosportbund-aachen.de

StädteRegion Aachen, Amt für Inklusion und Sozialplanung:
Sinja Mund
Tel.: 0241/5198-5806
sinja.mund@staedteregion-aachen.de

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Unter www.corona-schutzimpfung.de erhalten Sie bundeseinheitliche Informationen rund um die Schutzimpfung.

Aktuelle Informationen zum Stand der Corona-Schutzimpfungen in NRW finden Sie unter www.mags.nrw/coronavirus-schutzimpfung.

Für den Abbau von Barrieren in Haus oder Wohnung kann es finanzielle Unterstützung geben!

Neu geregelt: Das sogenannte „Schwerbehindertendarlehen“ des Landes NRW

Die Wohnberatung der StädteRegion Aachen berät individuell, neutral und kostenlos zu Wohnungsanpassungen. Oft geht es dabei auch um die Frage, wie Anpassungsmaßnahmen finanziert werden können.

Eine Finanzierungsmöglichkeit ist ein zinsgünstiges Darlehen der NRW.BANK. Für Maßnahmen zum Abbau von Barrieren aufgrund von Schwerbehinderung oder Pflegegrad wird, bei Erfüllung aller Voraussetzungen, ein erhöhter Tilgungsnachlass von 50% gewährt. Dieses Förderangebot des Landes Nordrhein-Westfalen findet sich in der aktualisierten Richtlinie zur Modernisierung von Wohnraum in Nordrhein-Westfalen (RL Mod) 2021.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte für Maßnahmen zur Modernisierung von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen bietet das Merkblatt Wohnraumförderung 2021.

Konkrete Beratung zu diesem Förderangebot bietet die Wohnraumförderung der StädteRegion Aachen, hier kann auch der entsprechende Antrag auf Förderung gestellt werden.

StädteRegion Aachen
A 63 – Amt für Bauaufsicht und Wohnraumförderung
Zollernstraße 10
52070 Aachen
E-Mail: wohnraumfoerderung@staedteregion-aachen.de

NEU - Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) in Trägerschaft der Alzheimer Gesellschaft

Geschätzt eine Million pflegende Angehörige in Nordrhein-Westfalen sind durch ihre Aufgabe oftmals persönlich und gesellschaftlich isoliert und kommen an ihre physischen und psychischen Grenzen. Um eine bessere Unterstützung und eine Stärkung von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen zu ermöglichen, fördern das Land NRW und die Landesverbände der Pflegekassen „Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe“.

Das Angebot steht Ihnen in der Trägerschaft der Alzheimer Gesellschaft nun auch in der StädteRegion Aachen zur Verfügung.

Im Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) bekommen pflegende Angehörige und Pflegebedürftige Informationen über bereits bestehende Selbsthilfegruppen. Das KoPS unterstützt darüber hinaus bestehende Pflegeselbsthilfegruppen in ihrer Arbeit und hilft bei der Gründung und dem Aufbau neuer Gruppen. Die finanzielle Förderung des Landes NRW und der Pflegekassen wird vom Kontaktbüro für die jeweiligen Gruppen beantragt.

Das Angebot der Unterstützung von Selbsthilfe ist nicht auf den Kontext „Demenz“ begrenzt, sondern richtet sich an alle Zielgruppen im Kontext „Pflege“!

Nähere Informationen über das „Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe StädteRegion Aachen“ erhalten Sie hier.