Aktuelle Mitteilungen

Alzheimertage in der StädteRegion Aachen

Die Alzheimertage in der StädteRegion Aachen, die bis Anfang Oktober zu vielfältigen Angeboten in den Gemeinden der gesamten StädteRegion einladen, sind gestartet.

Die Alzheimertage sind eine Aktivität des Bündnis Neurokognitive Störungen StädteRegion Aachen.

Beigefügt finden Sie das vollständige Programm mit Angeboten z.B. aus der Selbsthilfe, mit verschiedensten Aktivitäten und Informationsveranstaltungen.

Das bundesweite Motto ist in diesem Jahr „Demenz - genau hinsehen“ und fordert uns auf,  gemeinsam  aufmerksam zu sein, „genau hinzusehen“ und solidarisch zu handeln, damit Menschen mit Demenz und ihre Familien in unserer Gesellschaft Verständnis erfahren und sich wohlfühlen können.

Anfragen und Anregungen richten Sie bitte an alzheimertage@alzheimergesellschaft-aachen.de oder 02402 - 99 76 0 85.

Programm der Alzheimertage

Leben im Augenblick - Ein Kurs für versorgende Angehörige eines an Demenz erkrankten Menschen

Online-Kurs von FAUNA e.V.

Die FAUNA startet ab dem 18.10.2021 einen Demenz-Angehörigenkurs mit 8 Terminen. Der Kurs vermittelt Informationen zur Krankheit, zum Verständnis der Verhaltensveränderungen, zum Umgang mit den Erkrankten und bietet die Möglichkeit zum Austausch mit Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation.

Da es zur Zeit pandemiebedingt nicht möglich ist, einen Kurs als Präsenzveranstaltung durchzuführen, wird der Kurs als online-Kurs angeboten.Diese Angebotsform wurde bereits mehrmals Mal mit gutem Erfolg durchgeführt.

Nähere Informationen erhalten Sie hier!

Start der Vernetzungsstelle Seniorenernährung NRW

„informieren – beraten – vernetzen“ – Mit diesen Aufgaben ist am 1. Mai 2021 die Vernetzungsstelle Seniorenernährung NRW (VSE NRW) in Trägerschaft der Verbraucherzentrale NRW gestartet. Gefördert wird die Vernetzungsstelle durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Nationalen Aktionsplans IN FORM und durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Im beigefügten Informationsschreiben und Flyer wird das Angebot vorgestellt.

Seniorenwochen Eschweiler 2021

Um den wachsenden Bedarf an Informationen zum Thema „Selbstständig leben im Alter“ decken zu können, finden in diesem Jahr die Seniorenwochen unter den Vorgaben der Hygienebestimmungen währen der Corona Pandemie vom 20.09.2021 bis 01.10.2021 mit verschiedenen Informations- und Mitmachangeboten an verschiedenen Stellen in Eschweiler statt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem angefügten Flyer.

Projekt "Demenzfreundliches Burtscheid"

Am 24.09.2021 findet die Auftaktveranstaltung des Projekts „Demenzfreundliches Burtscheid“ des Arbeitskreises Seniorengerechter Stadtteil der Stadtteilkonferenz Burtscheid und AWO Quartiersentwicklung Burtscheid statt. Als Anhang sind Informationen zum Projekt und zum Programm der Auftaktveranstaltung angefügt.

Ziel ist es, den Stadtteil Burtscheid  - gemeinsam mit den Geschäftsleuten, Vereinen, Einrichtungen, Verbänden und Bürgerinnen und Bürgern – zu einem Ort zu entwickeln, an dem sich alle Menschen gut aufgehoben und sicher fühlen können.

Zudem finden im Rahmen des Projekts vom 06-09- bis 08.09.2021 in den Räumen der Tagespflege der Diakonie, Malmedyerstraße 29a, 52066 Aachen Führungen durch eine mobile Musterwohnung Demenz der AOK Rhehiland/Hamburg statt.

29./30.10.2021 113. Aachener Hospizgespräch "Zwischen Ethik und Politik - Was können wir aus der Pandemie (und weiteren Krisen) lernen?"

Ein Ausnahmezustand, der uns bisher nicht wieder in eine ritualisierte Normalität entlassen hat, bestimmt unser gesamtes Leben. Die klimabedingten aktuellen katastrophalen Überschwemmungen in weiten Teilen Deutschlands haben ihr Übriges getan.

Wir werden auf allen Ebenen nicht mehr aus diesem Ausnahme- und Krisenzustand hinausgehen wie wir hineingegangen sind: Ganz persönlich, mit unserem sozialen Netz (Mikroebene), in unseren beruflichen und gesellschaftlichen sowie regionalen Bezügen (Mesoebene) sowie in den nationalen, internationalen und globalen Systemen und Zusammenhängen (Makroebene). Wir sind im Umbruch - bestenfalls in der Neuorientierung. Manches Mal, wie in Krisen nicht überraschend, befinden wir uns in nahezu chaotischen, widersprüchlichen offensichtlich auch orientierungslosen politischen und ethischen Entscheidungsfindungsprozessen. Hier mit Weitsicht zu fahren ist eine hohe Kunst, aber vielleicht das einzige, was hilft …

Mit diesem Kongress soll ein Reflexionsraum eröffnet werden, in dem Bilanz gezogen wird sowie gute bewährte und neue Modelle zur Krisenbewältigung und Visionen in Bezug auf die Hospizarbeit und Palliativversorgung entwickelt werden können. Viele Fachkräfte und Institutionen auch im gesamten Gesundheitswesen sind bis an ihre Grenzen gefordert oder auch überfordert. In spannenden Plenarvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops wird daher gemeinsam nach Antworten auf die drängendsten Fragen gesucht: Was hilft uns in dieser globalen Gesundheitskrise und wie können politische Rahmenbedingungen mit ethisch sensiblen Fragestellungen in einen guten Einklang gebracht werden?

Vertreter_innen aus allen gesundheitspolitischen Bereichen werden die komplexen Fragen zu diesen Themen diskutieren und es wird wieder in verschiedenen Foren Begegnung geben zwischen Praxis, Wissenschaft, Politik und Ethik, um miteinander kritisch abzuwägen und Impulse für die Zukunft zu entwickeln.

Hier finden Sie den Programmablauf sowie weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung.

BZPG - Basisqualifizierung zur Unterstützung im Alltag nach AnFöVO ab 20.11.2021

Das BZPG startet ab dem 20.11.2021 mit einer neuen 40-stündigen Basisqualifizierung zur Unterstützung im Alltag nach der AnFöVO.

Diese Qualifizierung besteht aus 2 Modulen. Im ersten Modul werden Grundkenntnisse vermittelt, welche benötigt werden, wenn ausschließlich hauswirtschaftliche Aufgaben übernommen werden sollen. Im 2. Modul werden Themen zu Demenz und Kommunikation intensiver behandelt. Nach erfolgreicher Absolvierung beider Module können die Teilnehmenden alle Aufgaben der Unterstützung im Alltag im Sinne der AnFöVO übernehmen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Aufruf „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste 2.0 (BAP 2.0)“

Das Amt für Inklusion und Sozialplanung der StädteRegion Aachen und der RegioSportBund Aachen e.V. starten ein Projekt im Bereich Bewegungsförderung für das noch weitere Interessierten in unserer Region gesucht werden. 

Ziel des Modellprojektes  BAP 2.0 ist es, Bewegungsangebote für ältere und pflegebedürftige Menschen in aktiven Kooperationen (Tandems) zwischen Sportvereinen, Alteneinrichtungen und/oder Pflegediensten aufzubauen und als festen Bestandteil in pflegerischen Versorgungsstrukturen nachhaltig zu etablieren.

Mögliche Bewegungsangebote sind zum Beispiel Rollator-Walking, Hockergymnastik, Sturzprävention oder Gehtraining, Tanzen oder Boule, bewegtes Gehirntraining oder Programme zum Erhalt von Kraft und Beweglichkeit.

Einige Impressionen und weitere Infos erhalten Sie unter den folgenden Links:

Wenn Sie Interesse an dem Projekt haben, in die Thematik einsteigen und im Projekt mitarbeiten möchten, stehen Ihnen folgende Ansprechpartner/in gerne zur Verfügung:

RegioSportBund Aachen e.V.:
Mathias Vonderbank
Tel.: 0163/3446607
mathias.vonderbank@regiosportbund-aachen.de

StädteRegion Aachen, Amt für Inklusion und Sozialplanung:
Sinja Mund
Tel.: 0241/5198-5806
sinja.mund@staedteregion-aachen.de

Deutscher Seniorentag

Programm des Deutschen Seniorentages veröffentlicht

Der 13. Deutsche Seniorentag 2021 präsentiert in diesem Jahr mehr als 150 Einzelveranstaltungen und viele weitere Angebote zu allen Themen des Älterwerdens. Alle Informationen zum Programm finden Sie ab sofort im Programmheft und auf folgenden Internetseite.

https://www.deutscher-seniorentag.de/spezial/aktuelles/detailansicht/programm-des-13-deutschen-seniorentages-2021-veroeffentlicht/