Barrierefreiheit |smallerbigger  Schriftgröße
Besucherzahl: 1660092
seit 30.08.2005
Kopfbild

Angehörige

Pflegende Angehörige von Menschen gelangen mit der anstrengenden, sehr zeitintensiven häuslichen Betreuung und Beaufsichtigung ihrer Angehörigen schnell an die Grenzen ihrer körperlichen und seelischen Belastbarkeit.  Hierfür gibt es spezielle Schulungsangebote, die unter diesem Link zusammengestellt sind.

Zusätzlich müssen sie sich oft bei verschiedenen Institutionen über Finanzhilfen, Betreuungsmöglichkeiten und vorhandene Angebote in der Region informieren. Hier finden Sie wichtige Informationen unter den Links "Hilfe und Pflege", "Beratung" und "Infothek".

Das Team von pflege-regio-aachen möchte die pflegenden Angehörigen unterstützen; weitere Anregungen nehmen wir gerne entgegen.

 

Die AOK Rheinland/Hamburg, das Polizeipräsidium Aachen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Nordrhein, die Staatsanwaltschaft Aachen, das Amt für Altenarbeit und die Pflegeberatung der StädteRegion Aachen entwickelten den Flyer "Gewaltfreie Pflege" mit Informationen zur Beratung und Hilfe bei Konflikten und Gewalt bei der Versorgung pflegebedürftiger Menschen.

Hier können Sie den Flyer herunterladen:

 

Die Landesstelle Pflegende Angehörige NRW informiert und unterstützt pflegende Angehörige sowie ehren- und hauptamtliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Auf der Internetseite werden Ihnen Ihre wichtigsten Fragen rund um das Thema Pflege beantwortet, geben eine erste Orientierung und helfen Ihnen mit Informationen weiter.


Die Landesstelle Pflegende Angehörige NRW hat eine Checkliste zur Aufnahme und Entlassung im Krankenhaus herausgegeben. Hier können Sie sich die Checkliste herunterladen: