Barrierefreiheit |smallerbigger  Schriftgröße
Besucherzahl: 1635778
seit 30.08.2005

Betreuungsdienste

Der Schwerpunkt der Betreuungsdienste liegt mehr bei den kleinen Dingen des Alltags, was bedeutet, dass beispielsweise pflegerische Tätigkeiten nicht zur Betreuung gehören.

Vorlesen, ein Gespräch führen, gemeinsam eine Tasse Kaffee trinken, mal wieder ein Spiel spielen oder einfach nur die Tatsache, dass jemand da ist, der ein Auge auf die pflegebedürftige Person hat, so können pflegende Angehörige entspannt einen wichtigen Termin wahrnehmen, eigene Belange erledigen oder einfach sich selbst ein paar freie Stunden gönnen. Die Betreuung ist gewährleistet.

Begleitdienste erweitern dieses Leistungsspektrum auf Tätigkeiten, wie zum Beispiel mit der pflegebedürftigen Person gemeinsam spazieren zu gehen, Einkäufe zu erledigen oder bei einem Arztbesuch zur Seite zu stehen.

Hinweis:
Die Betreuungsdienste sind unter der Stadt/Gemeinde, in der sie ihren Sitz haben, eingstellt. Das Versorgungsgebiet umfasst jedoch meistens auch die umliegenden Städte und Gemeinden. Nähere Informationen erhalten Sie bei den einzelnen Betreuungsdiensten
.